Straßenbahn-Sonderfahrten "abseits des Linienverkehrs" in Frankfurt am Main

organisiert von Reinhard Pflüger

Zukunft

Eine angedachte weitere O-Wagen-Tour habe ich auf unbestimmte Zeit verschoben.

Falls sich nicht ein anderer Organisator findet, gibt es vielleicht demnächst eine Ptb-Abschiedstour.

Vergangenheit

(die letzte Tour zuoberst)

Am 24.03.2007, 15-18 Uhr, ging es mit dem L-Wagen mit demselben Konzept wie bei der vergangenen: Strecken abfahren, die im normalen fahrplanmäßigen Betrieb nicht genutzt werden.

Die wichtigsten Ziele sind diejenigen, die wegen Bauarbeiten und Umleitungen letztes Mal (siehe unten) ausfallen mussten: Nidda-/Ludwigstr., Blockumfahrung Rebstöcker Str., Messeschleife mit Zufahrt aus der Hamburger Allee. Auch der Westbahnhof, der letztes Mal nicht in die Route gepasst hat, gehörte unbedingt ins Programm. Die vollständige Aufzählung mit Anmerkungen gibt es hier.

Hier geht es zu der Internetseite, mit der ich die Tour angekündigt hatte.

Am 25.03.2006, 14-19 Uhr, hat eine Straßenbahn-Sonderfahrt stattgefunden, auf der möglichst viele Betriebs- und Umleitungsstrecken in Frankfurt befahren werden, also Gleise, auf denen kein Linienverkehr (mehr) stattfindet, die aber aus verschiedenen Gründen betriebsbereit gehalten werden.

Als Fahrzeug ist der gelbe O-Wagen zum Einsatz gekommen.

Weitgehend konnte die Tour planmäßig ablaufen. Veränderungen gab es vor allem durch die Bauarbeiten auf der Mainzer Landstraße. Mehr dazu in der Liste der angefahrenen Ziele.

Hier geht es zu der Internetseite, mit der ich die Tour angekündigt hatte.

Hier geht es zu Hintergrundinformationenzum Fahrzeug und zu den angefahrenen Zielen.

Ein Mitfahrer hat mir freundlicherweise eine GPS-Aufzeichnungder Tour bereitgestellt, die in Verbindung mit Google Earthermöglicht, die Route optisch nachzuvollziehen.

Was ich sonst noch im Internet habe, ist unter www.seite16.de zu finden.